Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
previous arrow
next arrow
Slider

News

Speyer, 12.2.2020: Erzieherin, Altenpflegerin, Kauffrau im Büro oder Einzelhandel - für diese Berufe interessieren sich viele Mädchen der neunten Klasse. Fragt man die Jungs, so nennen sie häufig Kfz-Mechatroniker, Maler- und Lackierer, Groß- und Einzelhandelskaufmann oder Fachkraft Lager-/Logistik. Obwohl es in Deutschland über 300 Ausbildungsberufe gibt, sind den Schülern oft nur wenige bekannt. Genau da setzt ‚Jobfux‘ Stephan Brader an. Ich besuche heute die Siedlungsschule Realschule plus in Speyer, wo ich ihm einen Tag lang über die Schulter schauen darf.

Das Projekt ‚Jobfux‘ wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und im Auftrag der Stadt Speyer durchgeführt. Darüber hinaus steuert die GABIS GmbH – Partner des VFBB e. V. im Unternehmensverbund – einen 30-prozentigen Eigenfinanzierungsanteil bei. Das Projekt unterstützt Schülerinnen und Schüler der abschlussnahen Jahrgänge der Berufsreifeklassen bei ihrem Übergang von der Schule zum Beruf, damit sie möglichst nahtlos in eine Ausbildung übergehen können. Mit Unterrichtsmodulen zur Kompetenzfeststellung und Berufsorientierung begleitet der ‚Jobfux‘ ebenso wie mit Bewerbungstraining und Praktikumsvermittlung, mit Einzelgesprächen und Elternabenden. Ziel ist die soziale und berufliche Integration der Schülerinnen und Schüler.

Ab 4. Mai 2020 in Speyer und Ludwigshafen

Jetzt anmelden und vor Weihnachten schon den Hauptschulabschluss in der Tasche haben

Ein Hauptschulabschluss ist die wichtigste Voraussetzung für eine Ausbildung in Deutschland. Mit einem Bildungsgutschein (FbW) der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters können alle an unserem Vorbereitungskurs teilnehmen, die bisher noch keine Berufsreife erlangt haben oder einen ausländischen Schulabschluss haben, der in Deutschland nicht anerkannt wird. Voraussetzung ist die erfüllte Schulpflicht. Die Teilnehmenden werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Biologie und Erdkunde auf die Prüfung vorbereitet und in Einzelcoachings unterstützt, damit sie ihr Ziel erreichen. Am 4. Dezember 2020 enden die Kurse mit dem letzten Prüfungstag. 

Information, weitere Voraussetzungen und Anmeldung für die Kurse in Speyer und Ludwigshafen

Der Jahres-Newsletter zeigt Tätigkeitsfelder, Projekte und Schwerpunkte des Unternehmensverbundes VFBB | GABIS | DIAG. Er gibt konkrete Einblicke in die Arbeit der drei Einzelunternehmen rund um die Themen Qualifizierung, Vermittlung, Beschäftigung und Integration sowie das gemeinnützige Engagement des Unternehmensverbundes in seinem Zusammenwirken. Weiterhin erzählen erfolgreich vermittelte Teilnehmende unserer Kurse und Maßnahmen in Interviews über ihren Werdegang. Lesen Sie selbst: Jahres-Newsletter 2019

Zusammen mit ihren Lehrerinnen Birgit Flügel und Corinna Wienke bereitet sich der Kurs gerade intensiv auf die Prüfung zum Hauptschulabschluss vor. Ebenso wie ein weiterer Kurs am VFBB-Standort Ludwigshafen, der von Marina Kavelj unterrichtet wird. Unser Foto zeigt die Speyerer Gruppe. Seit 26. August 2019 sind sie täglich im Unterricht und laut ihren Lehrerinnen mittlerweile zu einer „richtig guten Klasse“ zusammengewachsen. Den Lernstoff haben sie schon geschafft, seit Kurzem sind sie in der Wiederholungs- und Vertiefungsphase. Eigene, unterrichtsfreie Zeit werden die Schüler vom 26. bis 28. Februar zum Selbststudium haben. In der Woche ab 2. März finden schriftliche Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Sozialkunde statt, mündliche Prüfungen sind drei Wochen später terminiert. Der Abschluss „Berufsreife“ ist die Eintrittskarte zu einer Ausbildung, im Idealfall ab August 2020.

Wir wünschen unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Speyer und Ludwigshafen viel Erfolg für die bevorstehende Prüfung!

Ab 4. Mai 2020 in Speyer und Ludwigshafen

Jetzt anmelden und vor Weihnachten schon den Hauptschulabschluss in der Tasche haben

Ein Hauptschulabschluss ist die wichtigste Voraussetzung für eine Ausbildung in Deutschland. Mit einem Bildungsgutschein (FbW) der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters können alle an unserem Vorbereitungskurs teilnehmen, die bisher noch keine Berufsreife erlangt haben oder einen ausländischen Schulabschluss haben, der in Deutschland nicht anerkannt wird. Voraussetzung ist die erfüllte Schulpflicht. Die Teilnehmenden werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Biologie und Erdkunde auf die Prüfung vorbereitet und in Einzelcoachings unterstützt, damit sie ihr Ziel erreichen. Am 4. Dezember 2020 enden die Kurse mit dem letzten Prüfungstag. 

Information, weitere Voraussetzungen und Anmeldung für die Kurse in Speyer und Ludwigshafen

Seite 1 von 19

logo bundesagentur fuer arbeitlogo jobcenterlogo bundesministerium fuer arbeit und sozialeslogo ministerium fuer soziales arbeit gesundheit und demokratielogo europaeischer sozialfond fuer deutschlandlogo europaeische unionlogo stadt speyer