Image is not available
Image is not available
Image is not available
Image is not available
previous arrow
next arrow
Slider

News

Ein Bericht über Christina Ridinger, Teilnehmerin unserer Sprachkurse und des Projekts ‚JUGEND STÄRKEN im Quartier‘

Speyer: Christina Ridinger kommt im Mai 2018 zusammen mit ihrer Familie aus Moldawien nach Friedland. Bei der dortigen Außenstelle des Bundesverwaltungsamtes durchlaufen alle Spätaussiedler zunächst ein umfangreiches Aufnahmeverfahren, nach dessen Abschluss sie eine „Spätaussiedlerbescheinigung“ erhalten. Mit diesem Dokument erwerben sie automatisch die deutsche Staatsbürgerschaft. Bei der anschließenden Verteilung auf die Bundesländer dürfen sie Wünsche äußern. Familie Ridinger entscheidet sich für Speyer als künftigen Wohnort, da sie aufgrund der Informationen im Internet ein positives Bild der Stadt gewonnen hat.

In Speyer angekommen geht Christina in die Schule – zunächst ganz ohne Deutschkenntnisse. Schnell findet sie rumänische Freundinnen, die ihr viele deutsche Begriffe erklären. Sie erkennt aber bald, dass sie in einem Deutschkurs besser aufgehoben wäre, damit sie sich ganz auf die Sprache konzentrieren kann. Schließlich bringt sie einen sehr guten Mittlere-Reife-Abschluss aus dem Heimatland mit, der in Deutschland anerkannt wird. Ihre ersten Deutschkenntnisse reichen nun aus, damit sie beim VFBB e. V. direkt den B1-Kurs besuchen kann.

Liest man Christinas Lebenslauf, fallen sofort ihre Sprachkenntnisse auf. Sie ist zweisprachig aufgewachsen, spricht fließend Russisch und Rumänisch, Englisch und Französisch hat sie in der Schule gelernt. Deutsch ist ihre fünfte Sprache. „Ich lerne gerne Sprachen, das macht mir Spaß und fällt mir leicht“, erklärt die junge Frau. Im Juni 2019 schließt sie den B1-Kurs sehr gut ab und meldet sich für den anschließenden B2-Kurs an, den sie noch bis Ende März 2020 besucht. Für die B2-Prüfung fühlt sie sich gut vorbereitet.

Beim VFBB e. V. werden generell alle Sprachkurs-Teilnehmende auf Projekte zur Berufsorientierung hingewiesen, damit sie möglichst früh und parallel an einer

Deutsch B2 + Pflege

Mittwoch, 01 Juli 2020

Nächster Berufssprachkurs im August 2020 in Speyer und/oder in Ludwigshafen

Dieser 'Berufssprachkurs Spezialmodul nichtakademische Gesundheitsberufe' ist ein Angebot für zugewanderte Personen, die über eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Kranken-, Alten- oder Entbindungspflege oder der Physiotherapie im Heimatland verfügen und sich im deutschen Anerkennungsverfahren befinden. Voraussetzung ist das B1-Sprachniveau. Der erfolgreiche Abschluss dieses Kurses ist Voraussetzung für die deutsche Anerkennung. Genaue Termine auf Anfrage. Weitere Informationen, Kontakt und Anmeldung

 200px Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Logo.svg

 

Der VFBB e. V. ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Durchführung von Integrationskursen und Berufssprachkursen zugelassen.
 telc language tests web Der VFBB e. V. ist telc lizenziertes Prüfungszentrum

Speyer, 12.2.2020: Erzieherin, Altenpflegerin, Kauffrau im Büro oder Einzelhandel - für diese Berufe interessieren sich viele Mädchen der neunten Klasse. Fragt man die Jungs, so nennen sie häufig Kfz-Mechatroniker, Maler- und Lackierer, Groß- und Einzelhandelskaufmann oder Fachkraft Lager-/Logistik. Obwohl es in Deutschland über 300 Ausbildungsberufe gibt, sind den Schülern oft nur wenige bekannt. Genau da setzt ‚Jobfux‘ Stephan Brader an. Ich besuche heute die Siedlungsschule Realschule plus in Speyer, wo ich ihm einen Tag lang über die Schulter schauen darf.

Das Projekt ‚Jobfux‘ wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus arbeitsmarktpolitischen Mitteln des Landes Rheinland-Pfalz sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert und im Auftrag der Stadt Speyer durchgeführt. Darüber hinaus steuert die GABIS GmbH – Partner des VFBB e. V. im Unternehmensverbund – einen 30-prozentigen Eigenfinanzierungsanteil bei. Das Projekt unterstützt Schülerinnen und Schüler der abschlussnahen Jahrgänge der Berufsreifeklassen bei ihrem Übergang von der Schule zum Beruf, damit sie möglichst nahtlos in eine Ausbildung übergehen können. Mit Unterrichtsmodulen zur Kompetenzfeststellung und Berufsorientierung begleitet der ‚Jobfux‘ ebenso wie mit Bewerbungstraining und Praktikumsvermittlung, mit Einzelgesprächen und Elternabenden. Ziel ist die soziale und berufliche Integration der Schülerinnen und Schüler.

Ab 4. Mai 2020 in Speyer und Ludwigshafen

Jetzt anmelden und vor Weihnachten schon den Hauptschulabschluss in der Tasche haben

Ein Hauptschulabschluss ist die wichtigste Voraussetzung für eine Ausbildung in Deutschland. Mit einem Bildungsgutschein (FbW) der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters können alle an unserem Vorbereitungskurs teilnehmen, die bisher noch keine Berufsreife erlangt haben oder einen ausländischen Schulabschluss haben, der in Deutschland nicht anerkannt wird. Voraussetzung ist die erfüllte Schulpflicht. Die Teilnehmenden werden in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sozialkunde, Biologie und Erdkunde auf die Prüfung vorbereitet und in Einzelcoachings unterstützt, damit sie ihr Ziel erreichen. Am 4. Dezember 2020 enden die Kurse mit dem letzten Prüfungstag. 

Information, weitere Voraussetzungen und Anmeldung für die Kurse in Speyer und Ludwigshafen

Der Jahres-Newsletter zeigt Tätigkeitsfelder, Projekte und Schwerpunkte des Unternehmensverbundes VFBB | GABIS | DIAG. Er gibt konkrete Einblicke in die Arbeit der drei Einzelunternehmen rund um die Themen Qualifizierung, Vermittlung, Beschäftigung und Integration sowie das gemeinnützige Engagement des Unternehmensverbundes in seinem Zusammenwirken. Weiterhin erzählen erfolgreich vermittelte Teilnehmende unserer Kurse und Maßnahmen in Interviews über ihren Werdegang. Lesen Sie selbst: Jahres-Newsletter 2019

Seite 1 von 19

logo bundesagentur fuer arbeitlogo jobcenterlogo bundesministerium fuer arbeit und sozialeslogo ministerium fuer soziales arbeit gesundheit und demokratielogo europaeischer sozialfond fuer deutschlandlogo europaeische unionlogo stadt speyer