Berufssprachkurse

Für Zugewanderte, die eine berufliche Beschäftigung haben, eine Ausbildung begonnen oder in Aussicht haben

Mit unseren Berufssprachkursen unterstützen wir Sie bei Ihrer Integration in den Arbeitsmarkt. Die Berufssprachkurse bauen auf den allgemeinen Integrationskursen auf und bereiten Sie gezielt auf die Arbeitswelt in Deutschland vor. In unseren Berufssprachkursen erweitern Sie Ihre Sprachkenntnisse so, dass Sie sicher in der Arbeitswelt kommunizieren und damit gestärkt in Ihre berufliche Zukunft in Deutschland starten.

Insbesondere bieten wir Berufssprachkurse für ausländische Pflegekräfte auf allen Niveau-Stufen an.

Sie sind Einrichtung der Kranken- oder Langzeitpflege und brauchen Unterstützung bei der Ausbildung oder Verbesserung der Sprachkompetenz von internationalen Auszubildenden oder Fachkräften? Gern denken wir mit Ihnen über stimmige Konzepte für Ihr Haus nach und beraten Sie zu Fördermöglichkeiten.

Intensiv-Sprachkurs (A1–B2) für ausländische Pflegekräfte

Sie sind Pflegekraft und möchten in Deutschland arbeiten? Mit unserem Intensiv-Sprachkurs (A1–B2) bereiten wir Sie auf Ihre Arbeit als Altenpfleger:in oder Krankenpfleger:in vor.

Der Kurs besteht aus zwei Teilen: Im ersten Teil erlernen Sie die deutsche Sprache in einem Intensiv-Integrationskurs bis zum Niveau B1 des Gemeinsamen Europäische Referenzrahmens (GER) für Sprachen.

Im zweiten Teil erweitern Sie Ihre Sprachkenntnisse in einem Berufssprachkurs zum B2-Niveau, das die Voraussetzung ist, um als Pflegekraft in Deutschland zu arbeiten. Hierbei fördern wir insbesondere Ihren pflegebezogenen Wortschatz, so dass Sie sicher mit Kolleg:innen, Patient:innen und deren Angehörigen kommunizieren können.

Im Kurs absolvieren Sie den „Deutsch-Test für Zuwanderer“ (DTZ – B1-Niveau), den Test „Leben in Deutschland“ (LiD) und eine Sprachprüfung auf B2-Niveau. Bei bestandener Prüfung erhalten Sie das telc-Sprachzertifikat Deutsch B2. Dieses benötigen Sie, um als Pflegekraft in Deutschland arbeiten zu können.

Termine
A1 bis B1
plus Orientierungskurs und B2

30.05.2022 – 03.03.2023

Integrationskurs:
A1 / A2 (Modul 1–2)

30.05.22 – 27.07.22

B1 (Modul 3–4)

28.07.22 – 28.09.22

Orientierungskurs

04.10.22 – 11.10.22

Berufssprachkurs:
B2 (480 UE)

24.10.22 – 03.03.23

Tag / Uhrzeit

Mo. bis Fr.
08:45 – 12:45 Uhr (Integrationskurs)
08:30 – 13:30 Uhr (Berufssprachkurs B2)

Ort

VFBB e. V.  
Heinrich-Heine-Straße 2
67346 Speyer

Deutsch B2 – berufsbezogene Sprachförderung für Auszubildende und Beschäftigte

Sie haben bereits einen Integrationskurs absolviert, sind beschäftigt, haben eine Ausbildung begonnen oder diese in Aussicht und möchten Ihre Deutschkenntnisse erweitern?

Mit unserem Berufssprachkurs Deutsch B2 bauen Sie Ihre Deutschkenntnisse im thematischen Zusammenhang von Arbeit und Beruf auf das Sprachniveau B2 aus. Damit können Sie zum einen sicher in Ihrem beruflichem Umfeld kommunizieren. Zum anderen haben Sie Ihr Grundwissen im Bereich Arbeit und Beruf vergrößert und sind damit noch besser auf das Berufsleben in Deutschland vorbereitet.

Termine
Deutsch B2 (400 UE)

10.10.2022 – 17.03.2023

Tag / Uhrzeit

Mo. bis Mi.
08:30 – 13:30 Uhr

Ort

VFBB e. V.  
Heinrich-Heine-Straße 2
67346 Speyer

Der VFBB e. V. ist vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Durchführung von Integrationskursen und Berufssprachkursen zugelassen.

Logo des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
Details
Teilnahme

Wenn Sie an einem Berufssprachkurs teilnehmen möchten, benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • eine Teilnahmeberechtigung / -verpflichtung für einen DeuFöV-Kurs vom Jobcenter, von der Agentur für Arbeit oder vom BAMF. Gern helfen wir Ihnen.
  • Pass
  • Aufenthaltstitel
  • Nachweise über bereits absolvierte Deutschkurse bzw. von Sprachzertifikaten
Kostenübernahme

Wenn Sie vom Jobcenter oder der Agentur für Arbeit zur Teilnahme an einem Berufssprachkurs berechtigt oder verpflichtet werden, ist der Kurs für Sie kostenlos. Gleiches gilt, wenn Sie beschäftigt sind und wenig verdienen oder Auszubildende:r sind. Zudem können Sie einen Zuschuss auf Ihre Fahrtkosten beantragen.

Kontaktperson für Ihre Anmeldung oder Fragen zur Teilnahme
Beifuß, Alena
06232 69896-39
Kontaktperson für die Beratung von Einrichtungen
Ruge, Melanie
06232 69896-19
Logo der Agentur für Arbeit
Logo vom jobcenter
Logo Kofinanziert von der Europäischen Union
Logo vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung in Rheinland-Pfalz
Logo vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Logo vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
Logo der Stadt Speyer
Logo der GABIS GmbH